Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet  und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen im Rahmen der bestehenden Dienstleistung

  1. 1.      Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden

 

                                               Verantwortliche Stelle ist: K. Kroll e.K.

                                                                                             Hochfeilerweg 32

                                                                                             12107 Berlin

                                                                                             Tel.: 030 747 27 27

                                                                                             Fax.-Nr. 030 741 04 277

                                                                                             Email: kroll-entsorgung@web.de

 

  1. 2.      Welche Quellen und Daten nutzen wir ?

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Dienstleitung von unseren Kunden erhalten. Zum Anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Internet usw.) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Daten können sein:   Name, Anschrift, Telefonnummer, email Adressen, Daten der Geschäftsführer im Handelsregister, Bankverbindungsdaten im Rahmen des Lastschriftverfahrens, ggf. auch Fotos/Bilder von Ihnen aus Veranstaltungen, wenn notwendig Steuernummern und  Website-Adressen

 

  1. 3.      Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage

 

Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

           a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 b DSGVO –

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Angeboten, Rechnungslegung und Beratungsdienstleistungen im Rahmen des bestehenden Dienstleistungsverhältnisses

          b) Im Rahmen der  Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f  DSGVO –

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von Dritten.

Beispiel: - Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen

                  Streitigkeiten

-        Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

-        Verhinderung von Straftaten

          c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1a DSGVO) –

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Eintragung in das firmeneigene Rechnungsprogramm) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25.Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

  1. 4.      Wer bekommt meine Daten ?

 

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Teile Ihrer Daten (z. B. Mitarbeiternamen /Ansprechpartner samt Handynummer), die diese zur Erfüllung Ihrer Tätigkeiten brauchen. Alle weiteren Daten werden ausschließlich im Büro verarbeitet. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder erlauben, Sie eingewilligt haben oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Vorgaben der EU-Daten-Grundschutzverordnung des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren. Hierzu zählen im Einzelnen: die Rechnungslegung, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Datenvernichtung, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung/Steuerberatung Zahlungsverkehr, Social-Media-Plattformen. Bitte beachten Sie, dass wir für eine schnelle Auftragsabwicklung auch Whatsapp benutzen. Mit Ihrer Zustimmung und der Nutzung von Whatsapp gilt Ihre Zustimmung auch für die Verwendung von Whatsapp

 

          1.4.1       Hinweis zur Nutzung von Whatsapp

     

Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Snapchat greifen automatisch auf alle Kontakte der Mitarbeiter zu, die im Smartphone gespeichert sind. Es findet eine Synchronisierung von Daten wie Name, Emailadresse oder Telefonnummer statt, die in das Outlook-Adressbuch eingepflegt sind. Sobald Whatsapp auf einem Diensthandy installiert ist, werden die Outlook-Kontakte an Whatsapp weiter übermittelt. Darunter fallen auch die Kontakte der Mitarbeiter, die Whatsapp gar nicht nutzen.

 

  1. 5.      Werden Daten in ein Drittland übermittelt ?

 

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt.

 

  1. 6.      Wie lange werden die Daten gespeichert ?

 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Ihre Daten werden regelmäßig gelöscht.

  1. 7.      Welche Datenschutzrechte habe ich ?

 

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V. m § 19 BDSG). Siehe hierzu den nachfolgenden Punkt 9 dieser Datenschutzhinweise. Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit  uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU_Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25.Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

  1. 8.      Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten ?

 

Im Rahmen des bestehenden Dienstleistungsverhältnisses müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für Ausstellung der Rechnungen und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglich Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten werden/müssen wir auf eine Zusammenarbeit/Containerstellung o.ä. Tätigkeiten ablehnen müssen.

 

  1. 9.      Steht mir ein Beschwerderecht zu ?

 

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat.

Da wir unseren Sitz in Berlin haben, ist dies die

 

Berliner Beauftragte für Datenschutz und

Informationsfreiheit

Friedrichstraße 219

10969 Berlin

Tel. + 49 (30) 138890

https://www.datenschutz-berlin.de/

 

 

zu

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, ie aufgrubnd von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung9 erfolgt, Widerspruch einzulegen; Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarvbeitung dient der geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken

Es werden keine Daten zu Werbezwecken erhoben oder verarbeitet. Sie haben aber dennoch das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen. Die Kontaktdaten finden Sie unter dem Punkt 1 dieser Datenschutzhinweise

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?